25. März 2018 - Osternestbasteln für Kinder


Wir steigern uns von Jahr zu Jahr... Vor zwei Jahren wurden ca. 100, im letzten Jahr so um die 150 Nester gebastelt. In diesem Jahr waren es an die 250 Nester, die Kinder alleine oder mit Hilfe ihrer Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte kreiert haben.

Bei herrlichstem Wetter, das so früh im Jahr nicht selbstverständlich ist, freuten wir uns über die zahlreichen Besucher, die unser Angebot mit Kaffee, Kuchen und Getränken begeistert annahmen und ihren Nachmittag auf dem Biohof Hirschvogel verbrachten.


06.Mai 2018 - Hubert Aiwanger spricht auf dem Volksfest in Fürstenfeldbruck



09. Juni 2018 - Blütenfest am Rathausplatz


Super, dass das Wetter auch in diesem Jahr wieder gehalten hat. Dass es gegen Mitternacht regnet, das sind wir inzwischen gewohnt - aber bis zum Regen war es auf jedenfall super. Das zeigen auch die vielen Gäste, die zu uns gekommen sind und bei denen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchten. Für uns war es ein Besucherrekord.

Wir hoffen, Ihnen hat es bei uns gefallen.

22. August 2018 - Ausflug zu den Windrädern im Rahmen des Ferienprogramms Maisach


Im Rahmen des Ferienprogrammes haben die Freien Wähler der Gemeinde Maisach eine Energieradtour durch den Landkreis durchgeführt. Auf der 20 Kilomater langen Radtour wurden das Windkraftrad in Mammendorf, die Biogasanlage in Egg und die Freiflächen-Photovoltaik-Anlage in Malching besucht. Gottfried Obermair, Energiereferent der Gemeinde und Vorsitzender von ZIEL 21 erklärte den durchaus sehr interessierten Schülerinnen und Schülern die Besonderheit der einzelnen Energieerzeugung. Um die Kraft der Sonnenenergie zu belegen, durfte abschließend jeder Teilnehmer ein solarbetriebenes Windrad basteln.

05.08.2018 - Gipfeltreffen der Freien Wähler Maisach


Am Sonntag den 5.8.2018 trafen sich die Freien Wähler Ortsverband Maisach zum Gipfeltref-fen unter wolkenlosem Himmel am Lindenberg zwischen Diepoltshofen und Rottbach.

Es ging um Themen wie Car-Sharing-Modell bezogen auf die Gemeinde Maisach, Anträge die demnächst eingereicht werden sollen, eine anstehende Firmenbesichtigung im Herbst, das Kürbisfest in Gernlinden am 21. Oktober 2018 und weitere Punkte, die einerseits die poli-tische Gemeinde, andererseits Aktion des Vereins der Freien Wähler Maisach betreffen.

Das Gipfeltreffen im Freien mit einem grandiosen Blick über das Gemeindegebiet abzuhalten wurde zum ersten Mal durchgeführt und wird sicherlich künftig öfter stattfinden. Dass die meisten dazu noch mit dem Radl kamen, wurde dann auch bei vorbeikommenden Besuchern sehr wohlwollend aufgenommen.

Die Freien Wähler der Gemeinde Maisach haben sich viel vorgenommen und wollen auch weiterhin die Gemeindepolitik aktiv und mit Sachverstand mitbestimmen. Auf dem Bild sehen sie die folgenden Personen von links nach rechts:

Alfred Hirsch (Gemeinderat und Vorsitzender), Josef Huber jun. (Gemeinderat und stellv. Vorsitzender), Rainer Schlingmann (Beisitzer), Josef Hutter (Gemeinderatsmitglied und Bei-sitzer), Gottfried Obermair (Fraktionsvorsitzender und stellv. Vorsitzender), Rudi Kiemer (Bei-sitzer), Christian Varga (Referent für Öffentlichkeitsarbeit), Hermine Reitmayr (Stellv. Vorsit-zende), Peter Freytag (Beisitzer), Rudolf Zott (Kassier)




21.10.2018 - Geister- & Kürbisfest in Gernlinden


Lachende Geister in Gernlinden Herrlicher Sonnenschein, eine leichte Brise, herunterfallendes Laub und mittendrin fliegende Geister auf der Wiese zwischen Spielplatz und Feuerwehrhaus in Gernlinden. Große weiße zwischen den Bäumen und feurig leuchtende am Boden. Zugleich machen sich schwarze Spinnen mit ihren Netzen am Schilf um die Baumstämme breit. Schaurig - ein Anblick wie ihn Gernlinden normalerweise nicht kennt. Die Freien Wähler der Gemeinde Maisach veranstalteten am Sonntag, den 21. Oktober ein großes Kürbis- & Geisterfest. Letztes Jahr mussten wir das Kürbisfest wegen Sturmtief Herwart absagen und umso mehr freute uns heuer die hohe Besucherzahl. Viele Besucher kamen mit ihren selbst geschnitzten, bemalten oder anderweitig dekorierten Kürbissen. Denn jeder mitgebrachte Kürbis nahm am Ende an einer Verlosung mit Gutscheinen teil. Die Idee zu diesem Fest hatte unsere stellv. Vorsitzende und Organisatorin Hermine Reitmayr. „Basteln gefällt alt wie jung“, meinte Sie. Das zeigte sich nicht nur durch die mitgebrachten Kürbiskunstwerke, sondern auch den Andrang beim Kreieren von Papiergeistern und Fledermäusen. Im Rahmenprogramm wurden zusätzlich noch gruselige Geschichten vorgelesen, die Kinder konnten sich schminken, sowie schaurige Tattoos aufkleben lassen. Daneben zeigten die Erwachsenen viel Ehrgeiz beim Schätzen des Gewichtes eines großen Kürbisses. Auch hier winkte dem Sieger ein Gutscheinpreis. Zur Freude der Gäste gab es standesgemäß als kulinarische Highlights Kürbissuppe und Grillwürste in der Semmel. Bei Anbruch der Dämmerung brachten die Kinder den Schlittenberg mit Ihren Kürbisgeistern dann noch zum Leuchten. Am Ende waren sich alle einig. Das Kürbis- und Geisterfest war ein Riesenerfolg – sowohl für die Besucher, als auch für die Kinder und die Geister, die allen zum Abschied ein Lächeln aus den Bäumen schenkten. Im kommenden Jahr 2019 ist bereits der 20. Oktober für eine Wiederholung vorgesehen. Ausweichtermin 27.10.2019.

Freie Wähler 2016